Bibeln

    Die Bibel gilt für das Christentum als "Gottes Wort", - als die von Gott geoffenbarte Wahrheit. Viele christliche Kirchen haben es zum Glaubenssatz erhoben, dass die Schriften des Alten und Neuen Testamentes, aus denen die Bibel besteht, vollständig vom Geist Gottes inspiriert seien.
    Soweit will unsere Gemeinde nicht gehen. Auch glauben wir, dass insbesondere das Neue Testament, das wie jedes "heilige Buch" schließlich auch ein Machtinstrument war und ist, im Laufe der Geschichte Veränderungen erfahren hat. Dies geschah sicherlich oft in guter Absicht, aber Abschreibfehler und gutgemeinte "Korrekturen" sind mittlerweile wissenschaftlich belegbar. Für uns ist und bleibt es trotzdem eine kostbare Inspirationsquelle, Ratgeber und Orientierungshilfe.
    Auf einige Ausgaben wollen wir an dieser Stelle hinweisen:
  • NT nach Johannes Greber

    Unterstützt von Boten Gottes hat Johannes Greber das NT neu übersetzt und dabei die Erkenntnisse aus seinem Kontakt mit der Geisterwelt Gottes einfließen lassen. Dadurch erschließen sich dem Leser viele Textstellen, die bis dato eher unverständlich waren. Hier und da hat es Greber in seiner Begeisterung - unserer Meinung nach - allerdings etwas übertrieben und den "Verkehr mit der Geisterwelt" zu sehr betont.
    Hier können Sie das Greber-NT als PDF-Dokument (ca. 1,4 MB) bzw. als ZIP-Datei (ca. 1,6 MB) oder als eBook im epub-Format (ca. 893 kB) oder für den Amazon Kindle (ca. 1,33 MB) herunterladen.

  • Ergänzte Bibel nach Dr. Hermann Menge

    Die Menge-Übersetzung ansich gilt als nah am "Urtext" und doch verständlich geschriebenes Werk. Zumal bei vielen Begriffen Alternativ-Übersetzungen vermerkt sind, die aus geistchristlicher Sicht interessant sind.
    In diese Bibelübersetzung wurden von Dietrich H. Feldmann die Erklärungen eingearbeitet, die der katholische Pfarrer Johannes Greber ab 1923 im Rahmen spiritualistischer Gottesdienste von einem Engel Gottes erhielt und die den Text noch verständlicher machen.

  • Online Bibel

    Stellvertretend für die vielen im Internet vorhandenen Online-Bibeln verweisen wir auf